Bürgerkommune

Von MARKUS SCHÖNING

Die Bezeichnung „Bürgerkommune“ wird im Sprachgebrauch schnell daher gesagt und oft benutzt – gerade von Politikern (oft von solchen, die gar nicht wissen, was das ist!). Doch ist sie für viele eine große Unbekannte, mit wenig Hintergrund gefüttert und somit stiefmütterlich behandelt. Befasst man sich jedoch ernsthaft und fundiert mit diesem Konzept, so wird schnell klar, dass hierin ein Potenzial liegt, welches handlungspolitischen Spielraum für den kommunalen Bereich zeitigen kann.

So ist es denn auch nicht verwunderlich, wenn das Konzept der Bürgerkommune in der kommunalen Praxis wachsende Beliebtheit erfährt, obwohl es eher partiell eingesetzt wird. So haben wir hier in Wustrow mit den von unserer BUNTEN FRAKTION initiierten Runden Tischen schon einen ersten Baustein des Konzeptes der Bürgerkommune verwirklicht, ohne allerdings ernsthaft den Bereich der Bürgerkommune hier im Augen gehabt zu haben. Wir wollten schlichtweg unser Versprechen auf bürgernahe Politik umsetzen und sind dann dieses Thema angegangen.

Und darum geht es ja bei dieser Konzeption der Bürgerkommune: den Bürger in den Mittelpunkt rücken und ihn an der Kommunalpolitik teilhaben lassen.

Wie immer ist diese Informationssammlung und Aufbereitung dynamisch zu betrachten, soll heißen, wir erweitern diesen Bereich immer mal wieder, versuchen langfristig dieses Konzept zu realisieren.

_____

Eine erste Definition des Konzeptes Bürgerkommune ist bei WIKIPEDIA zu finden.

Darüber hinaus gibt es wissenschaftliche Schriften zum Thema Bürgerkommune. Als erstes soll hier eine Seminardokumentation der Petra-Kelly-Stiftung (Reichenbachstr. 3a, 80469 München, Tel.: 089/242267-30, Mail: info@petra-kelly-stiftung.de) genannt sein. Sie ist hier einzusehen.

Eine weitere wissenschaftliche Veröffentlichung mit Bezug zur Umsetzung des Konzeptes der Bürgerkommune ist hier zu finden. Sie wurde von Jörg Bogumil  und Lars Holtkamp verfasst. Dr. Jörg Bogumil ist Professor an der Ruhr Universität Bochum (Lehrstuhl Vergleichende Stadt- und Regionalpolitik). Dr. Lars Holtkamp ist Privatdozent an der Fernuni Hagen (Lehrgebiet „Politische Regulierung und Steuerung“).

Wir danken der Petra-Kelly-Stiftung sowie  Prof. Dr. Bogumil und PD Dr. Lars Holtkamp für die Berechtigung, diese Schriften hier veröffentlichen zu dürfen.

Weitere Links zum Thema Bürgerkommune:

Praxisbeispiele zum Thema, wo Bausteine der Bürgerkommune umgesetzt werden:

Gerne nehmen wir Ihre Anregungen und Fragen entgegen. Nutzen Sie hierzu bitte das folgende Kontaktformular:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

captcha

Bitte Captcha eingeben:

It's only fair to share...Share on FacebookShare on Google+Print this pageEmail this to someone